Schweißerkrankheit

Schweißer|krankheit,
 
durch Elektro- oder Autogenschweißarbeiten ohne ausreichende Berücksichtigung der Unfallverhütungsvorschriften hervorgerufene Gesundheitsschäden; sie bestehen v. a. in einer Reizbelastung der Schleimhäute durch Schweißrauch und UV-Strahlen (Augen-, Hautschäden), auch in chronischen Lungenveränderungen (Siderose, Fibrose). Vergiftungen können beim Schweißen von Werkstücken aus hochlegierten Stählen, Materialien mit gefährlichen Deckschichten (z. B. Bleifarben) und von Leichtmetallen (Einwirkung von Fluorverbindungen) auftreten.

Universal-Lexikon. 2012.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.